Deutsch

Die Grüne Drehscheibe steht sowohl für regional hergestellte, saubere Treibstoffe als auch für umweltfreundlichen Verkehr und nachhaltige Innovationen. Hiermit setzen wir jeden Tag einen weiteren Schritt in Richtung einer gesunden und grünen Wirtschaft in der Region Arnhem und Nijmegen.

Partnerschaft

Die Grüne Drehscheibe besteht aus einer Partnerschaft von Unternehmern, Bildungseinrichtungen und staatlichen Behörden aus der Region Arnhem-Nijmegen. Diese Partner arbeiten zusammen an der Energiewende – weg von fossilen Brennstoffen in Richtung Biokraftstoffe – sowie an einer regionalen, grünen Wirtschaft.

Die Partner entschieden sich für:

  • Die Produktion und die Verwendung von Biomethan aus Biomasse; sowohl aus der Region als auch von weiter weg.
  • Das Finden einer Synergie zwischen der Energiewende und einer ökologischen Wirtschaft.
  • Eine Strategie, bei der unterschiedliche Energiequellen während des Übergangs zu nachhaltigem Verkehr genutzt werden: der Fokus liegt auf Biogas, elektrischen Fahrzeugen und Wasserstofftechnologie.
  • Eine gute Abstimmung zwischen den staatlichen Behörden und eine gemeinsame Vorgehensweise in Richtung Den Haag und Brüssel.

Regionale grüne Wirtschaft

Jährlich zahlt die Region Arnhem-Nijmegen 800 Millionen Euro für Öl, Diesel und Benzin an Lieferanten aus dem Ausland. Geld, das mit Hilfe einer Grüner Drehscheibe auch sehr gut in der Region selbst eingesetzt werden könnte. Biomethan aus Biomasse, Wasserstoff und Elektrizität aus Sonnenenergie und Windenergie können nämlich auch in der heimischen Region produziert werden. Eine wachsende Anzahl von Unternehmen ist bereits Teil dieser grünen, regionalen Wirtschaft. Denn grünes Wachstum, Gewinnerwirtschaftung und eine gesunde Konkurrenz sind gut miteinander vereinbar.

Kontakt

E-Mail an: info@groenehub.nl